cropped-logo-2

Galerie Szaal

Manfred Kielnhofer

geboren 1967, Haslach an der Mühl
Manfred Kielnhofer ist ein österreichischer Maler, Bildhauer, Designer und Fotograf. Kielnhofer absolvierte 1989 den Werkmeister Betriebstechnik und besuchte anschließend die Höhere Technische Bundeslehranstalt Linz, wo er 1995 maturierte. Die Beschäftigung mit Technik, Design und Kunst am Bau führte ihn zur eigenen künstlerischen Tätigkeit. Seit 2000 ist er als freischaffender Künstler tätig. Seine Arbeiten finden sich in österreichischen, aber auch internationalen Sammlungen, so z.B. in der Schweiz, der Slowakei, Deutschland, Holland und den USA.

2010 entwickelte er mit Martina Schettina das Konzept der Light Art Biennale Austria. Der Interlux Chair, Kielnhofers Kunstwerk auf der Biennale, wurde in die Designdatenbank des Museums für angewandte Kunst in Wien eingetragen.
Die „Guardians of Time“, Wächter der Zeit, sind Kielnhofers berühmteste Werke und stellen den Höhepunkt einer langjährigen Entwicklung dar. Die ständige Auseinandersetzung mit Raumkonzepten, Skulpturen und Installationen sowie die Beschäftigung mit Mystik und Ur-Religionen, führten den Künstler zur Umsetzung dieses Themas. 2006 entstand die erste Figur dieser Art, die an einen in ein Kapuzengewand gehüllten, in sich gekehrten Mönch erinnert. Kielnhofer postiert seine Figuren gerne an besonderen Schauplätzen auf der ganzen Welt: vor alten Klöstern, Schlössern, Hochhäusern oder in aufgelassenen Salzbergwerken. Sie werden ohne Fanfaren, ganz in der Stille aufgestellt, was den Effekt des Unheimlichen steigert, jene ganz besondere, mystische Aura, die sie ausstrahlen.

Im Jahr 2012 brachte der Künstler den ersten einer neuen Serie von „Miniaturwächtern“ aus Kunststoff heraus. Einer der Mini-Wächter wurde von Peter Weibel für das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe bestellt. 2013 wurden in der Kunstgießerei Krismer die ersten „Wächter der Zeit“ in Bronze in einer limitierten Stückzahl gegossen.

Egal ob als lebensgroßes Tuchobjekt gehärtet mit Polyesterharz, als Bronzeminiatur oder als handliche Plastik aus Kunststoff: Die „Wächter der Zeit“ wissen zu überzeugen.

Wächter der Zeit

Bronze
10 x 11 x 11 cm