geboren 1967 Salzburg

Von 1986 bis 1993 studierte Eva Wagner an der Akademie der bildenden Künste und an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien (u.a. bei Markus Prachensky und Arnulf Rainer). 1992 erhielt sie ein Arbeitsstipendium für Italien, seit 1994 unterrichtet Wagner an der Universität für Angewandte Kunst, seit 2003 auch an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg. 2005 erhielt sie den Anton Faistauer Preis, 2008 wurde sie mit dem KAPSCH Kunstpreis ausgezeichnet, 2011 für den Großen Salzburger Kunstpreis nominiert.

Flüchtige Momente des Alltags dienen der Malerin Eva Wagner als Inspirationsquelle für immer neue, vielschichtige Bildkompositionen. Auch Reisen in ferne Länder bilden seit Jahren eine wichtige Inspirationsquelle. Diese führen die Künstlerin etwa nach Marrakesch, Dakar, Mumbai und Goa. Wagner interessiert sich für die Spuren und Eindrücke eines Ortes jenseits der touristischen Wege und Sehgewohnheiten. Fotografische Skizzen – wie z.B. Schnappschüsse aus einem Auto – verwandeln sich in ihrer Malerei in Momente eines reflektierten Innehaltens. Schicht um Schicht entwickelt sie ihre Bilder, sie übermalt und verdeckt, verbindet abstrakte und konkrete Partien.

Wagners Werke lassen an intime malerische Erinnerungsnotizen denken, wie aus dem Dunkeln tauchen Bilder aus ihrem Gedächtnis auf, jeden Moment können sie wieder entschwinden, nur ihre Malerei hält sie fest. Manchmal erscheinen Landschaften, doch diese bleiben in ihrer Darstellung offen und ohne genaue geografische Verortung. Geronnene Farbspuren sowie geometrisch gezogene Farblinien und -flächen überlagern die konkrete Partien, sie dekonstruieren die dargestellten Motive und setzen sie wieder neu zusammen, wobei sich die zarten transparenten Schichtungen wie ein Schleier der Ruhe über die Malerei legen. Bewegung und Ruhe, Dynamik und Stillstand halten sich im Gleichgewicht.


Wagner Eva
Wulz Hans
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.