geboren 1929 Baden

Die kunsthistorische Bedeutung des 1929 in Baden geborenen Arnulf Rainers ist unwiderruflich, gilt er doch als einer der Begründer des Informel in Österreich. Die in den 1950er Jahren entwickelten „Übermalungen“ machten ihn weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und im internationalen Kollegenkreis berühmt. Seine intensive Suche nach neuen Wegen der Malerei und die stetige Entwicklung neuer künstlerischer Strategien, begleitet von performativen Arbeiten und umfangreichen Schriften, machen Arnulf Rainer zu einem der einflussreichsten lebenden Künstler der Gegenwart. weiterlesen...

 

 

Das Stift Gurk
Carinzia – Topografia Superiore
Übermalung mit Tusche und Wachsmalstiften auf Nachdruck von Ferdinand Ruck / Johann Ziegler 1795
signiert, 1992 ausgestellt von der Kärntner Landesgalerie, Klagenfurt und der Galerie Ulysses, Wien 1992
abgebildet in: Carinzia / Venezia: Topografia Superiore, Abb. 19
31,7 x 41,7 cm


Rainer Arnulf
Reitter Edmund
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.