Wien 1776 – 1857 Wien

Sebastian Wegmayr war ein für seine hohe Qualität bekannter Maler der Biedermeierzeit. Seine bevorzugten Sujets waren Früchte und Tiere, besonders bei den Blumenstücken kommt sein großes Talent besonders gut zum Tragen. Nach seinem Studium an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei J. B. Drechsler war der Künstler ab dem Jahre 1806 an der Wiener Akademie als Korrektur an der Manufakturzeichenschule und ab 1812 als Professor für Blumenmalerei tätig. Wegmayr war bereits zu Lebzeiten sehr erfolgreich und erhielt für seine Verdienste den Titel eines akademischen Rates.

 

 

Obststillleben mit Schmetterling
Aquarell auf Papier
signiert und datiert 1797
21 x 29 cm

 

Stillleben mit Pfirsichen und Trauben
Aquarell auf Papier
signiert und datiert 1797
21 x 29 cm

          

Großes Blumenstück mit Granatapfel
Öl auf Leinwand
signiert und datiert 1857
95 x 78 cm

 

Blumenarrangement mit Ringlotten
Öl auf Leinwand
signiert und datiert 1857
95 x 78 cm

 


Walde Alfons
Wegmayr Sebastian
Wigand Balthasar
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien