1888 - 1971

Joseph Csáky interpretierte mit seinen Skulpturen kubistische Gemälde von Pablo Picasso und Georges Braque. So war er einer der ersten Bildhauer, die die Grundsätze des Kubismus bildhauerisch umsetzten und gilt somit als einer der Pioniere der modernen Bildhauerei. In der Hochphase des Kubismus und des Art Déco hatte Csáky in den besten Künstlerkreisen seiner Zeit verkehrt, gemeinsam mit ihnen an den großen Kunstaustellungen in Paris teilgenommen oder umfangreiche Raumausstattungen für reiche Auftraggeber geschaffen.

1907 besuchte Joseph Csáky in der Nationalgalerie in Budapest eine Ausstellung mit Arbeiten junger französischer Künstler, die einen fortschrittlichen, ungewohnten Stil, nämlich den Kubismus, vertraten. Dieser hatte in Paris gerade den Avantgardestil der Fauves abgelöst. Csáky, zwanzigjährig und mittellos, verließ Budapest und ging nach Paris.  weiterlesen...

 

Cônes et sphères
Kubistische Bronzeskulptur, Entwurf
ca. 1919, signiert
H: 90 cm


Charlemont Hugo
Csáky Joseph
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.