geboren 1962 in Buenos Aires (Argentinien)

Ergriffenheit und Staunen sind Schlüsselbegriffe für das Œuvre und künstlerische Selbstverständnis des österreichisch-argentinischen Malers Helmut Ditsch. Der imponierende Naturalismus seiner Bilder ist allerdings lediglich eine visuelle Ouvertüre für jene nicht sichtbare, nonverbale Erfahrungsdimension, die sich dem Betrachter kraft exzellenter künstlerischer Übersetzung erschließt. In den großartigen Werken, die in langer, konzentrierter Arbeit entstehen, demonstriert die Malerei eindrucksvoll, dass sie trotz des vielstimmigen Konzerts neuer Medien immer noch einzigartig ist. weiterlesen

 

Alpendämmerung – Blick auf
Plasteikopf, Rappenstein und
Langspitz
Öl auf Leinwand
signiert, verso bezeichnet und datiert 2016
44 x 100 cm

 

Dachstein – Hallstätter Gletscher
Öl auf Leinwand
signiert, verso bezeichnet und datiert 2016
86 x 150 cm

 

Also sprach Zarathustra
(Perito-Moreno-Gletscher)
Öl auf Leinwand
signiert, verso bezeichnet und datiert 2015
86 x 200 cm

 

 

   

Dalpra Mario
Damisch Gunter
Ditsch Helmut
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien