Wien 1902 – 1969 Wien

Der Maler Ernst Schrom gehört zu den interessantesten expressiven Aquarellisten Österreichs in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Zusätzlich zu diesem Spezialgebiet schuf er auch Holzschnitte, Tempera-Arbeiten und Ölgemälde. Bekannt wurde der vielseitige Künstler ferner für seine Buchillustrationen, Briefmarkenserien, Gobelins, Werbegrafik, Sgraffiti und Mosaike. Ernst Schrom begann seine Ausbildung an der Akademie am Schillerplatz. weiterlesen...

Assisi mit Basilika San Francesco
Öl auf Leinwand
monogrammiert und datiert 1955
42,5 x 50 cm

Florenz
Aquarell auf Papier
signiert, bezeichnet und datiert 10.10.1955
30,5 x 40 cm

Kahlenbergerdorf
Aquarell auf Papier
signiert, bezeichnet und datiert 26.3.1964
30 x 38 cm

Der Traum
Tempera auf Papier
signiert und datiert 1965
39 x 43,5 cm

Schloss Hof
Aquarell auf Papier
signiert, bezeichnet und datiert 2.6.(19)63

Audierne
Aquarell auf Papier
monogrammiert, bezeichnet u. datiert 11.5.1965
31 x 39 cm

Aquileia
Aquarell auf Papier
signiert, bezeichnet und datiert 6.9.1966
31 x 39 cm

Prato
Aquarell auf Papier
monogrammiert, bezeichnet und datiert 22.5.1957
31 x 39 cm

Mensch und Maschine
Holzschnitt auf Japanpapier aus
dem Zyklus "Menschen I", 1929
27,5 x 20,5 cm

Afrikaner
Holzschnitt aus dem Zyklus "Menschen II"
signiert und datiert 1929
13,2 x 8 cm



Saar von Karl
Schatz Otto Rudolf
Schrom Ernst
Simony Stefan
Suppantschitsch Maximilian
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien