Wien 1873 – 1932 Klosterneuburg


Franz Poledne ist heute vor allem für seine Vielzahl an feinen Wiener Veduten in Aquarell bekannt. Im Alter von fünfzehn Jahren trat der Künstler allerdings zunächst in das Theatermaleratelier von Hermann Burghart ein, wo er bis zum Jahre 1893 blieb. Während dieser Zeit besuchte er außerdem die Zeichenschule der graphischen Lehranstalt in Wien und bildete sich anschließend durch Selbststudium weiter. Bis um die Jahrhundertwende waren bereits über fünfhundert Veduten von höchster Qualität entstanden. weiterlesen...

Andacht bei der Stephanskirche
Aquarell auf Papier
signiert
10,5 x 18 cm

   

Pendl Erwin
Peter Emanuel Thomas
Pettenkofen August von
Pippal Hans Robert
Pokorny Richard
Poledne Franz
Preuss Rudolf
Prinz Karl Ludwig
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien