Troppau 1848 - 1916 Wien

Um die Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Landschaftsmalerei auf eine gänzlich neue Basis gestellt. Statt im Atelier konstruierte Ideallandschaften mit historischen oder religiösen Inhalten zu füllen, wurde nun der reale Naturausschnitt zum Darstellungsgegenstand. Die Maler zogen tatsächlich bei jeder Witterung in die Natur hinaus, um „en plein air“ vor Ort zu arbeiten und Atmosphäre, Licht und Stimmung direkt auf die Leinwand zu bannen. Heute ist es schwer vorstellbar, wie revolutionär dieser Ansatz damals war und welche Proteste diese Art der Malerei hervorrief. Wurde sie zunächst als „belanglos“ kritisiert und belächelt, weiterlesen...

 

Birkenwald
Öl auf Leinwand
signiert
74 x 100 cm

 

Winterwald
Öl auf Holz
signiert
73,5 x 47 cm

Gärtchen mit Sonnenblumen
Öl auf Leinwand
signiert und datiert 1904
60 x 48 cm

Ententeich
Öl auf Holz
signiert
48,5 x 65,5 cm

Rast am Waldesrand
Öl auf Holz
signiert
58 x 36,7 cm

Heimkehrende Schafherde
Öl auf Holz
signiert
31 x 72,5 cm


Kaspar Paul
Kaufmann Adolf
Kaufmann Wilhelm
Koko Demeter
Kokoschka Oskar
Kriehuber Josef
Kubin Alfred
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien