Wien 1860 - 1954 Weißenkirchen

Man schrieb das Jahr 1894, als der junge Künstler Geller der Überlieferung nach eine von seinem Gönner, dem Großindustriellen Philipp Ritter von Schoeller, finanzierte Studienreise nach Italien kurz entschlossen abbrach, um über Salzburg und Regensburg nach Nürnberg zu ziehen. Dies führte zwar zum Bruch mit seinem Mäzen, leitete aber auch eine neue Lebensphase für Geller ein, da er hier sein Interesse an reich figuralen Szenen und Marktmotiven entdeckt haben soll. weiterlesen...

Buntes Markttreiben in Frýdek Mistek
Öl auf Leinwand/Karton
verso auf altem Ausstellungsetikett bezeichnet
56,8 x 75,8 cm

   

Gauermann Friedrich
Geller Nepumuk
Goltz Alexander Demetrius
Graner Ernst
Gruber Franz Xaver
Galerie Szaal, Schottenring 10, 1010 Wien